Neuigkeiten
04.12.2019, 22:50 Uhr | Alexander Göttsching
Mitglieder wählen neuen Vorstand
In der diesjährigen Jahreshauptversammlung hieß es wieder zurückzublicken auf das letzte Jahr. Zudem konnten die Mitglieder der CDU Roßdorf/Gundernhausen wieder einen neuen Vorstand wählen. 
Am vergangenen Donnerstag fand die Mitgliederversammlung der CDU Roßdorf/Gundernhausen in der Gaststätte „The Racing House“ in Gundernhausen statt. Als Versammlungsleiter durften wir erneut unseren Kreisschatzmeister und Schaafheimer Kollegen Ralph Pittich bei uns begrüßen, der gut gelaunt und routiniert durch die Sitzung führte.

In diesem Jahr stand auch die Neuwahl des Vorstands an. Unser Vorsitzender Tobias Träxler wurde einstimmig im Amt bestätigt. Susanne Weber und Harald Hanstein wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Schatzmeisterin bleibt Martina Andresen, Schriftführer Hans-Joachim Lutz. Zum neuen Mitgliederbeauftragten wurde Alexander Göttsching gewählt. Als Beisitzer werden künftig Christiane Stumpf, Anna-Maria Tonhäuser, Lukas Stühn und Horst Bender im Vorstand mitarbeiten. Jan Franze, Dieter Meißner und Florian Rücker schieden im Zuge der Neuwahl aus dem Vorstand aus. Wir bedanken uns bei den drei Kollegen und wünschen Ihnen alles Gute. Besonderer Dank gilt Dieter Meißner für seine langjährige Mitarbeit und sein vielfältiges Engagement. Gewählt wurden auch die Delegierten für Kreisparteitage und den Kreisverbandsausschuss.

Tobias Träxler wies in seinem Bericht auf die gute Entwicklung des Gemeindeverbands hin. So hat die CDU vor Ort auch in den letzten beiden Jahren einige Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt und mehrere Wahlkämpfe bestritten, wenngleich die Ergebnisse der Landtags- und Europawahl nicht zufriedenstellend waren. Auch konnten neue Mitglieder gewonnen werden, die frische Ideen in die Parteiarbeit einbringen. Die Partei befindet sich im Wandel und wird jünger, moderner und vielfältiger.

Harald Hanstein hob die Erfolge der CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung hervor. Die fünfköpfige Gruppe konnte in den drei Jahren seit der Kommunalwahl alle ihre wichtigen Vorhaben und Ziele umsetzen. Dazu zählen der beitragsfreie Kindergarten, die Abschaffung der Straßenbeiträge und die konsequente Vermeidung von Steuer- und Gebührenerhöhungen. Trotz dieser Entlastungen für die Bürger wurde umfangreich investiert und dennoch zum dritten Mal in Folge ein ausgeglichener Haushalt erreicht. Auf diesem Weg wird die Fraktion weitergehen. Die Bewährungsprobe werden die Kommunalwahl und die Bürgermeisterwahl im Jahr 2021 sein.

Nach einer recht kurzweiligen Aussprache und Fragerunde ging die Versammlung in den geselligen Teil über.