Neuigkeiten
03.12.2018, 23:19 Uhr | Alexander G÷ttsching
Jahreshauptversammlung 2018 - Zuversicht trotz Abschied
Die Jahreshauptversammlung in diesem Jahr bestach vor allem durch einen langjährigen, vertrauten Gast der CDU Roßdorf/Gundernhausen. Karin Wolff verabschiedete sich persönlich nach 24 Jahren nach dem Verlust ihres Direktmandats bei der Landtagswahl bei uns. Trotz Abschied konnten wir auf viele Erfolge im vergangenen Jahr zurückblicken, die uns darin bestärken unseren Weg weiter zu gehen.  
Am vergangenen Mittwoch, den 28. November, fand die Jahreshauptversammlung der CDU Roßdorf/Gundernhausen im Bürgerzentrum Neue Schule statt. Gemeindeverbands-Vorsitzender Tobias Träxler erinnerte die anwesenden Parteimitglieder in seinem Bericht an die zahlreichen Veranstaltungen, die seit Jahresbeginn gemeinsam organisiert und durchgeführt wurden, wie etwa das Heringsessen, der Kuchensonntag vor dem Alten Bahnhof, das mittlerweile traditionelle Oktoberfest. Auch die Informationsveranstaltung „Beitragsfreier Kindergarten“ im Mai, zu der eigens der hessische Sozialminister Stefan Grüttner nach Roßdorf gekommen war, stieß auf sehr positive Resonanz. Weiter wurde auf die erfolgreiche Parteiarbeit und die zufriedenstellende Entwicklung der Mitgliederstruktur verwiesen.

Als besonderen Gast konnte Träxler unsere scheidende Wahlkreisabgeordnete im Hessischen Landtag, Karin Wolff, begrüßen, die ein Grußwort an die versammelte Runde richtete und sich in ihrer Funktion als Abgeordnete von unserem Gemeindeverband verabschiedete. In 24 Jahren hat Karin Wolff mit ihrer fleißigen Arbeit zum Erfolg der Landespolitik beigetragen. Auch Roßdorf und Gundernhausen haben davon profitiert. Zum Dank für dieses jahrzehntelange und intensive Engagement überreichte Tobias Träxler unter dem Applaus der Anwesenden ein kleines Präsent. Karin Wolff betonte, dass sie Roßdorf und Gundernhausen auch in Zukunft verbunden bleiben und uns auch ohne Mandat immer mal wieder einen Besuch abzustatten wird.

Der neue Fraktionsvorsitzende der CDU im Gemeindeparlament, Harald Hanstein, berichtete von der Arbeit der Fraktion in der Gemeindevertretung. Nach seinen Ausführungen wurde deutlich: Die Fraktion hat fleißig gearbeitet und die seit langem verfolgten Schwerpunkte in der Kommunalpolitik durchgesetzt: Der beitragsfreie Kindergarten, die Streichung der Straßenbeiträge, die „Schwarze Null“ im Gemeindehaushalt, Investitionen in die Infrastruktur und die Einrichtung neuer Kindergartengruppen sind nur einige Beispiele hierfür. An den vielen positiven Entwicklungen in der Gemeinde Roßdorf, die in den letzten Jahren eingetreten sind, war und ist die CDU maßgeblich beteiligt.

Applaus erhielt auch der bisherige Fraktionsvorsitzende, Hans-Joachim Lutz, der seine Funktion vor einigen Monaten an Harald Hanstein abgegeben hatte. Auch für ihn gab ein kleines Präsent zum Dank für seine mehrjährige Tätigkeit – in dem beruhigenden Wissen, dass er auch weiterhin wichtige organisatorische Aufgaben in unserem Gemeindeverband und der Fraktion übernimmt.

Gegenstand der Diskussion war auch die zurückliegende Landtagswahl, deren Ausgang gezeigt hat, dass viel Arbeit vor uns liegt um die Mehrheit der Bevölkerung wieder von den Ideen der CDU zu überzeugen. Trotz sehr positiver Regierungsbilanz in Wiesbaden konnte die Hessen-CDU nur 27% der Stimmen erringen. Hinzu kommt vor Ort der Verlust des Direktmandats. Dennoch wird die bestehende Regierung weiterarbeiten können. Der derzeit stattfindende „Wahlkampf“ um den Bundesvorsitz wurde von den Parteimitgliedern hingegen durchweg als belebend, positiv und chancenreich beurteilt.

Zu guter Letzt wurde Martina Andresen einstimmig in das Amt der Schatzmeisterin gewählt. Wir freuen uns sehr, dass sie sich bereit erklärt hat, dieses wichtige Amt zu übernehmen und wünschen ihr dafür alles Gute. Auch die Delegierten für den im Januar stattfindenden Kreisparteitag zur Wahl des Kandidaten für die Europawahl im Mai 2019 wurden von der Mitgliederversammlung gewählt. Alles in allem ein gelungener Abend – die CDU Roßdorf/Gundernhausen kann optimistisch ins Jahr 2019 schauen.