CDU-Gemeindeverband Roßdorf/Gundernhausen
CDU-Gemeindeverband
08:25 Uhr | 15.10.2019 StartseiteStartseiteKontaktImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Neuigkeiten
17.01.2017, 16:18 Uhr | Übersicht | Drucken
Interview zum Jahresbeginn

Zum Beginn des neuen Jahres hat Jungmitglied Alexander Göttsching die Initiative ergriffen und den Parteivorsitzenden Tobias Träxler und den Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Joachim Lutz zur Ortspolitik und den Schwerpunkten der CDU interviewt.



Seit der Kommunalwahl gibt es in Roßdorf eine Koalition zwischen SPD und CDU. Das ist sicher für beide Seiten eine neue Situation. Wie ist das Klima in der Koalition?

 

Dr. Lutz: In den vergangenen neun Monaten hat sich die Koalition gut entwickelt. Beide Partner wissen, dass sie aufeinander angewiesen sind und Kompromisse machen müssen. Wichtig für uns war, dass wir auf Augenhöhe Politik machen können. Bei mehreren wichtigen Projekten, wie etwa der Entwicklung des Misch- und Gewerbegebietes, sind wir uns mit der SPD einig. Das ist eine gute Grundlage für unsere Arbeit. Auch bei anderen Themen erzielen wir grundsätzlich gute Lösungen. Daneben müssen wir festhalten, dass wir neben den Sozialdemokraten die einzige Fraktion sind, die wirklich bereit ist eine Verantwortung für die Gemeinde zu übernehmen. Das verbindet.

 

Welche Ziele konntet ihr in der Koalition bereits umsetzen?

 

Träxler: Die wichtigsten Schwerpunkte unseres Programms konnten wir verwirklichen: Der gerade verabschiedete Haushalt ist ausgeglichen. Das Schuldenmachen ist zu Ende. Das Erreichen dieses Zieles war ganz entscheidend, damit die Gemeinde handlungsfähig bleibt. Gleichzeitig haben wir darauf hingewirkt, dass die Investitionen in die Ortsstraßen gestärkt werden und wichtige Maßnahmen in den Haushaltsplan aufgenommen wurden. Wichtig war es uns auch, die Kindergartengebühren in einem verträglichen Rahmen zu halten. Nach einer sehr moderaten Erhöhung zum Jahr 2017 sollen die Gebühren nach unserem Willen im nächsten Jahr konstant bleiben.

 

Welche Themen sind derzeit für die Gemeinde von Bedeutung? Was bewegt die Bürger?

 

Dr. Lutz: Ein Problem, das wir inzwischen stark wahrnehmen, ist die Kriminalität. Die Zahl an Wohnungseinbrüche und Diebstählen in Roßdorf und Gundernhausen ist in der letzten Zeit stark gestiegen. Hier muss gegengesteuert werden. Wir werden dieses Thema daher intensiv beleuchten und prüfen, welche Maßnahmen gemeinsam mit der Ortspolizei umgesetzt werden können.

 

Träxler: Auch die Sicherheit von Schulkindern auf dem Schulweg ist ein Thema. Hier werden wir prüfen, mit welchen Maßnahmen wir die Schulwege noch sicherer gestalten können. Auch hierzu haben Bürger Vorschläge an uns herangetragen, die wir berücksichtigen werden. Was die Belastung durch den LKW-Verkehr angeht, erwarten wir, dass die verschärften Kontrollen dazu beitragen werden, dass dieses Thema auf Dauer gelöst werden kann.

 

Fortsetzung in der nächsten Ausgabe

 

Das Interview führte Alexander Göttsching 


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband Hessen
CDU Landesverband
Hessen
 
   
0.04 sec. | 30676 Visits